Stellen Sie sich Ihr Unternehmen ohne einen Computer, ein Smartphone oder Tablet vor.

Unvorstellbar, dass Sie Ihren Geschäften wie gewohnt nachgehen könnten. Ein Teil jedes unternehmerischen Erfolgs wird bereits jetzt durch digitale Geräte bestimmt. Experten sind sich sicher – diese Entwicklung wird sich noch verstärken. Die Digitalisierung von Unternehmen und unserer Gesellschaft wird schneller und radikaler unsere Wirtschaft verändern als alles, was wir bisher gesehen haben. Künstliche Intelligenz, automatische Chatbots die mit Ihren Kunden kommunizieren und selbstlaufende Produktionen (Industrie 4.0) sind keine ferne Zukunft. Traditionelle Berufe werden verschwinden und neue Berufsgruppen werden entstehen.

Wer von der Digitalisierung profitieren will, der muss folgende Punkte beachten:

Die größte Gefahr der Digitalisierung: Nicht darüber nachzudenken
„Nichts ist steter als der Wandel“ – besagt ein Sprichwort und trifft die Herausforderung mit der Digitalisierung wie den Nagel auf den Kopf. Sich der Digitalisierung zu verweigern ist brandgefährlich. Wenn Unternehmen Möglichkeiten nicht nutzen – dann tun es eben andere. Deshalb ist es wichtig früh genug die richtigen Maßnahmen einzuleiten, um die Marktposition zu steigern.

Die ersten Schritte ins digitale Zeitalter

Digitalisierung gehört aktiv umgesetzt. Binden Sie Mitarbeiter Ihres Unternehmens mit ein und machen Sie es Führungskräften zur Aufgabe, sich damit zu beschäftigen.

Bilden Sie sich digital weiter

Wie alles im Leben muss man natürlich auch Digitalisierung lernen. Früher gab es die Möglichkeiten zu einer solchen Ausbildung noch nicht. Hier gilt es sich selbst dafür einzusetzen, dies schleunigst nachzuholen (falls nicht schon getan). Nur mit ausreichender Kenntnis über die neuen Möglichkeiten, können Sie die Vorteile, Chancen und Möglichkeiten für sich und Ihr Unternehmen erfolgreich nutzen.

Organisation ist die halbe Miete

Um die Digitalisierung erfolgreich in sein Unternehmen zu implementieren und sie schließlich erfolgreich und gewinnbringend einzusetzen, reicht das bloße Installieren von neuen Technologien nicht aus. Es bedarf einer gehörigen Portion an Organisation, bei der der zu erzielende Nutzen einer Technologie übersetzt und dann klug und strategisch sauber realisiert werden muss. Das Erkennen der Möglichkeiten sowie die digitalen Änderungen schließlich in die eigene Unternehmensorganisation und -strategie einzubringen ist die wirkliche Herausforderung, um Unternehmen auch in der Zukunft erfolgreich führen und am Markt halten zu können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar