Sie haben eine erfolgreiche Website und auch schon eine gewisse Reichweite aufgebaut. Jetzt gilt es die Leute, die Sie mit Ihrer Website erreichen in Leads zu wandeln. Einfach darauf zu hoffen, dass schon irgendwann einmal ein Website-Besucher zu einem Lead konvertieren wird, reicht nicht aus. Sie brauchen eine Strategie, die Ihre Besucher zu Interessenten und die Interessenten zu Leads wandelt. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, mit welchen Mitteln Leads generieren können, wie Sie einen Leadmagneten erstellen, diesen bewerben und für eine Effiziente Generierung sorgen können.

Schritt 1: Lead-Magnet

Sie müssen Ihren Besuchern einen Mehrwert bieten. Kaum jemand wird Ihnen seine Kontaktdaten einfach so geben. Dafür muss schon ein Grund her. Bieten Sie Tipps & Tricks, Freebies oder, wenn Sie einen Onlineshop betreiben, Gutscheine an.

Beispiel:

  • E-Books
  • Checklisten
  • White Paper
  • E-Mail-Kurse
  • Videos
  • Webinare
  • Rabatte
  • Kostenlose Tools

Schritt 2: Lead-Magnet bewerben

Call-to-Action ist hier das Stichwort. Sie haben etwas gefunden, was Sie anbieten möchten, um relevante Leads zu filtern? Nun müssen Sie diesen „Lead-Magneten“ natürlich aktiv bewerben. Sie müssen die Besucher immer zum Handeln bringen. Erstellen Sie einen Call-to-Action (CTA), der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Keinesfalls sollte dieser Punkt auf der Website untergehen.

Der CTA kann beispielsweise aus einem Text, einem Bild oder einem Button bestehen.

Durch Klick auf den CTA gelangt der User auf die Landingpage, mit der Erwartung den Leadmagneten jetzt zu bekommen.

Schritt 3: Erstellung einer Landing Page

Auf der Landing Page gibt’s dann für den User weiterführende Informationen.

Dort werden alle Vorteile, die mit Inanspruchnahme des beworbenen Angebots verbunden sind aufgelistet. Weiters ist es wichtig, dass man auf der Landing Page Trust schafft, also Vertrauen und Sicherheit beim User erweckt, dass er sich hier nichts „Sinnloses“ oder gar „Unseriöses“ ansieht.

Schritt 4: Kontaktformular

Das Wichtigste für die Leadgenerierung auf einer Landingpage ist das Kontaktformular. Denken Sie gut darüber nach, welche Informationen Sie vom User wirklich benötigen. Je mehr Felder Sie im Formular abfragen, desto weniger Leads werden Sie generieren. Achten Sie auch darauf nicht zu sensible Informationen abzufragen. Nicht jeder geht gerne offenherzig mit den eignen Daten um.

Schritt 5: Danke-Seite

Nachdem der User das Formular ausgefüllt hat und somit ein Lead erfolgreich eingegangen ist, sollte er eine kurze Information dazu bekommen, dass auch alles funktioniert hat. Deshalb sollte der Besucher nach Absenden des Kontaktformulars auf eine sogenannte „Danke-Seite“ weitergeleitet werden. Dies führt unter anderem dazu, dass die Beziehung zum Besucher noch mehr gefestigt wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar